Infrastrukturanalyse

Managed Security Service Secure Hosting Secure Consulting cover

Pallas führt Infrastrukturanalysen mit zwei Schwerpunkten durch: Security und Performance

Unsere jahrzehntelange Betriebserfahrung von komplexer IT-Infrastruktur nutzen unsere Kunden auch, um eigene Betriebsprobleme in den Griff zu bekommen. Meist handelt es sich dabei um Troubleshooting-Einsätze.

IT-Security-Analyse / Schwachstellenanalyse

Schema einer IT-Security-Schwachstellenanalyse
Schema einer IT-Security-Schwachstellenanalyse

Der einfachste Einstieg in die Verbesserung der IT-Sicherheit ist die Schwachstellenanalyse. Dabei überprüft ein Experte mit einem Basis-Check das IT-Management und durch eine Begehung exemplarisch die gesamte IT-Infrastruktur (Netzwerkkomponenten, Server- und Arbeitsplatzsysteme sowie die Umgebungsinfrastruktur). Die Konzentration auf Kernbedrohungen und kritische Systeme sorgt für niedrige Kosten. Ergebnis ist ein Bericht, der die sicherheitskritischen Schwachstellen nach Risikoklassen bewertet. Maßnahmen zur Milderung oder Behebung der Schwachstellen in einer der Kritizität entsprechenden Reihenfolge werden ebenfalls festgehalten.

IT Performance

Die Betriebserfahrung von Pallas wird auch genutzt bei Performance-Engpässen von Kunden-Infrastruktur. Dabei spielen oft viele Komponenten wie Server, Betriebssystem, Anwendungen, Netzwerk, LAN, WAN und ihre Ausprägung und Konfiguration eine Rolle. Für das Troubleshooting werden verschiedene Indikatoren herangezogen, z.B. Traces, Thread Logs, Oracle Logs, Datenbankabfragen, Quellcodeanalysen sowie Security und Technical Alerts der betreffenden Hersteller.


Mehr erfahren:
Professioneller und performanter Betrieb von Livelink Content Suite

Download [152 KB]