Privileged Session Management

Managed Security Service Secure Hosting Secure Consulting cover

Pallas setzt auf schnelle Forensik und Fehlerbehebung durch Privileged Session Management

IT-(Sicherheits)-Vorfälle müssen transparent und rekonstruierbar sein. Besonders wichtig wird dies, wenn bei diesen Vorfällen ein Account mit privilegierten Nutzerrechten involviert ist, egal ob durch einen Insider (eigener Mitarbeiter oder externer Dienstleister) oder einen externen Angreifer. Täter können sonst leicht ihre Spuren verwischen, indem Protokolle geändert oder gelöscht werden.

Eine Möglichkeit, diese Probleme in den Griff zu bekommen, besteht darin, zuverlässige Daten zu den technischen Administrations-Sitzungen zu sammeln. Lösungen wie PSM liefern Informationen über den Zugriff von privilegierten Konten (Root-Rechten/erweiterte Administrations Rechte). Wer Konfigurationstätigkeiten einfach rekonstruieren und analysieren kann, spart bei forensischen Untersuchungen massiv Zeit und Geld.

Um Verletzungen des neuen Datenschutzgesetzes (DSGVO) auszuschließen, wird der Zugriff auf diese Sitzungsprotokolle im Vorfeld genauestens festgelegt. Das unterstützte Vier-Augen-Prinzip mit mind. zwei Verantwortlichen, z.B. ein Betriebsrats- und ein Managementmitglied führt zu hoher Akzeptanz.

Im Rahmen unseres Managed Security Service betreiben wir zahlreiche Installationen für unsere Kunden. Typischerweise wird zunächst der spezielle Bedarf aufgenommen und mit unserer Betriebserfahrung abgestimmt. Insofern sind die hier aufgeführten Produkte und Leistungen nur Beispiele unseres Portfolios. Wir freuen uns auf Ihre Fragen zum Thema.

Wir erbringen unsere Managed Security Services vor Ort beim Kunden oder in unserem besonders geschützten Rechenzentrum mit professionellen Betriebscharakteristika und vereinbarten Service Leveln (SLA).


PSM von BALABIT

Die Lösung Privileged Session Management von BALABIT, (auch bekannt unter dem Namen Shell Control Box SCB), steuert den privilegierten Zugriff auf entfernte IT-Systeme, zeichnet Aktivitäten in durchsuchbaren, filmähnlichen Audit-Trails auf und verhindert schädliche Aktionen. Die PSM lässt sich schnell in bestehende Unternehmensnetze integrieren, da sie als separate Appliance völlig Client- und Server-unabhängig aufgestellt wird. Sie erfasst die Aktivitätsdaten, die für die Erstellung von Profilen privilegierter Konten notwendig sind und ermöglicht einen vollständigen Drilldown innerhalb der Benutzersitzungen zum Zweck forensischer Untersuchungen.

BALABIT-Produktblatt

mehr erfahren:
Produktinformation des Herstellers

Download [1,004 KB]